Team-Manager Werner Daemen bestätigt seine Fahrer für die SUPERBIKE*IDM Saison 2017. Lukas Trautmann (A), Danny de Boer (NL) und Jan Bühn (D) werden in der kommenden Saison auf der BMW S 1000 RR in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft an den Start gehen.

Lukas Trautmann

Mit Lukas Trautmann verpflichtet das offizielle Kundensportteam von BMW Motorrad Motorsport den 20-jährigen Langstreckenweltmeister der Superstock-Klasse aus dem  Jahr 2016 und Yamaha R6-Dunlop Cup Sieger von 2014 aus Österreich. Lukas Trautmann wird in der kommenden Saison mit einer BMW S 1000 RR in der SUPERBIKE*IDM antreten. Die ersten Rennstreckenkilometer konnte Trautmann im Rahmen eines Technik-Vergleichs im spanischen Almeria absolvieren.

Dany de Boer

Danny de Boer wird in der kommenden Saison ebenfalls eine BMW S 1000 RR des Teams van Zon-Remeha-BMW pilotieren. Der amtierende IDM Superstock 1000 Champion, der 2016 auch die niederländische Meisterschaft gewinnen konnte und zusätzlich als Ersatzfahrer den britischen Lauf der FIM Superstock 1000 im Rahmen der WorldSBK bestritt, wechselt in das IDM Superbike Team von Werner Daemen. In der vergangenen Saison gewann er 10 von 16 Rennen der SUPERBIKE*IDM und krönte sich zum vierten mal zum niederländischen Superbike Meister.

Jan Bühn

Mit Jan Bühn geht das Team um Manager Daemen in die Verlängerung. Nach dem Gesamtsieg in der IDM Supersport 2015 und dem dritten Gesamtrang der Superstock 1000 Klasse 2016 wird Bühn 2017 in seine zweite Saison auf der Van Zon-Remeha-BMW starten. Der 25-jährige aus Kronau will an seine starken Leistungen aus der vergangenen Saison anknüpfen.

 

Teamchef Werner Daemen:

„Mit Lukas, Danny und Jan haben wir die ersten Fahrer für 2017 bestätigt. Wir sind froh, mit Lukas einen sehr jungen und talentierten Fahrer verpflichtet zu haben, dem ich sehr gute Leistungen auf unserer BMW zutraue. Er hat in der Vergangenheit gezeigt, welches Potential in ihm steckt und hat mit einem passenden Umfeld die Chance auf die vordersten Plätze der SUPERBIKE*IDM. Gleiches gilt für Danny. Im Jahr 2016 hat er zusammen mit seinem Team eine herausragende Saison bestritten und verdient die Superstock Kategorie gewonnen. Jan Bühn wird seine zweite Saison in unserem Team bestreiten. Er hat sich im letzten Jahr sehr schnell von der Supersport Maschine an die S 1000 RR gewöhnt und tolle Leistungen gezeigt. Ich bin mir sicher, dass er diese positive Entwicklung in der Saison 2017 fortsetzen wird.“

Lukas Trautmann:

„Nachdem meine Saison 2016 nicht unbedingt nach meinen Vorstellungen verlaufen ist, bin ich sehr froh, in die Mannschaft von Werner Daemen zu wechseln. Ein familiäres Umfeld ist mir besonders wichtig und nachdem was ich über das Team Van Zon-Remeha-BMW weiß, habe ich mich für 2017 richtig entschieden. Ich konnte mich auch schon mit der BMW S 1000 RR vertraut machen und bin sehr positiv überrascht – ein cooles Bike. Fühlt sich super an. Mein Ziel für die kommende Saison ist natürlich das bestmögliche Abschneiden – Top 3 wird auf jeden Fall angepeilt.“

Danny de Boer:

„Ich bin sehr froh, 2017 im Team van Zon-Remeha-BMW zu starten. In der Vergangenheit haben sie viele gute Resultate eingefahren. Die BMW ist natürlich komplett neu für mich, aber ich sehe das als Herausforderung und große Chance. Ich kann einen Teil meiner alten Crew mit ins Team bringen – die Jungs kennen mich gut und wissen was mich schnell macht. Vor allem freue ich mich, mit Werner Daemen zusammen zu arbeiten. Er war selbst ein erfolgreicher und schneller Rennfahrer und weiß was man braucht, um schnell zu sein. Das kann uns Fahrern nur helfen und ich bin heiss auf Podestplatzierungen in der neuen Saison.“

Jan Bühn:

„Ich bin richtig happy, auch 2017 für das Van Zon-Remeha-BMW Team starten zu können. Dafür möchte ich mich nochmals bei Werner Daemen, BMW Motorrad und meinem langjährigen Sponsor Georg Räth bedanken. Das Team ist sehr professionell und die Stimmung untereinander ist perfekt, deshalb war es für mich absolute Priorität im Team zu bleiben. Wir konnten in meiner Auftaktsaison schon ein paar gute Rennen zeigen und auf Anhieb Platz 3 in der Meisterschaft sichern, darauf wollen wir in der kommenden Saison aufbauen. Wir wissen in welchen Bereichen wir uns verbessern können und müssen, um ganz vorne mitzufahren. Das Team arbeitet hart daran und auch ich werde die lange Winterpause nutzten, um mich optimal vorzubereiten.“

 

Kontakt:

Sebastian Kuhn | email. Sebastian.kuhn(at)sk-sportsmarketing.com