An diesem Wochenende wird der Meister der kurzen IDM-Saison 2020 gekürt.

 

Vom 25. bis 27. September findet der vierte und damit letzte Event der, durch die Corona-Pandemie verkürzten IDM-Saison 2020 auf dem Hockenheimring statt. Zwei Rennen gilt es noch zu bestreiten und dann wird der Deutsche Meister 2020 gekürt. Ilya Mikhalchik (UKR) wird versuchen, es dem aktuellen Meisterschaftsführenden Jonas Folger (TEAM Bonovo Action by MGM Racing) in den beiden anstehenden Rennen schwer zu machen. Der 24-Jährige mag die Strecke in Baden-Württemberg und hat hier schon einige Erfolge feiern können. Seine Motivation ist also hoch, auch in diesem Jahr für das EGS-alpha-Van Zon-BMW Team Edelmetall zu holen. 

Auch die beiden Teamkollegen Vladimir Leonov (RUS) und Tim Eby (DEU) haben sich ihre Ziele für das Saisonfinale hoch gesteckt. Beide waren in der Vorsaison auf der Strecke testen, auch wenn es Eby bei einem Sturz einen Teil seines kleinen Fingers gekostet hat. Der Schwarzwälder freut sich auf die Strecke, die Wetterbedingungen – die ja für dieses Wochenende viel Wasser vorhersagen – sind ihm dabei egal. Das gilt nicht für Leonov, dem zwar grundsätzlich egal ist, welches Wetter vorherrscht, nur beständig sollte es bleiben. Der Russe hat sich klar zum Ziel gesetzt, diese Saison nach seinem dritten Platz auf dem Sachsenring, noch einmal auf dem Podium zu stehen.

Aktuell liegen die EGS-alpha-Van Zon-BMW Team Fahrer auf den Plätzen zwei (Ilya Mikhalchik), fünf (Vladimir Leonov) und 32 (Tim Eby). Jonas Folger liegt mit 43 Punkten Vorsprung in Führung. An diesem Wochenende werden erstmals in dieser Saison auch wieder Zuschauer an der Rennstrecke zugelassen sein, die das IDM-Feld mit ihren Jubelschreien ordentlich anfeuern können. Der Zutritt zum Fahrerlager bleibt allerdings auch beim letzten IDM-Event 2020 verwehrt. Tickets kann man sich online über die Webseite der Rennstrecke sichern. Und für all diejenigen, die es nicht persönlich an den Hockenheimring schaffen, wird auch am kommenden Wochenende der viel gefeierte Live-Stream der Rennen zur Verfügung stehen. Alle anderen Sessions können via Live-Timing über die Webseite der Serie www.idm.de verfolgt werden. 

Ihr wollt nix verpassen? Dann folgt uns auch bei Facebook und Instagram:

https://www.facebook.com/alpharacing.vanzon.bmw/

https://www.instagram.com/egs_alpha_vanzon_bmw/

Ilya Mikhalchik #1:

„Ich freue mich auf das letzte Rennen der Saison auf dem Hockenheimring. Ich fühle mich gut, nachdem ich eine Woche zu Hause war und mich erholt habe. Die letzten Monate waren ziemlich voll gepackt. Immer war etwas los – Rennen, Tests und andere Events. Jetzt bin ich erholt und gut vorbereitet auf den Hockenheimring. Die Strecke liegt mir. Wir haben in der Vorsaison hier schon getestet und das Motorrad läuft hier sehr gut. Alle Fahrer im Team waren auf der Strecke schnell und das ist sehr wichtig für uns. Mein Ziel ist es natürlich wieder an der Spitze mitzukämpfen. Ich werde erneut versuchen an Jonas dran zu bleiben und die Lücke auf ihn zu schließen. Auf der Strecke funktioniert auch die Yamaha gut, aber eben auch die BMW. Ich stand in der Vergangenheit hier schon oft auf dem Podium und das ist auch an diesem Wochenende wieder mein Ziel. Wir werden versuchen ein gutes Set up zu finden, um optimal auf die Rennen vorbereitet zu sein.“

Tim Eby #17:

„Meine Ziele und Erwartungen an das kommende Wochenende sind ähnlich wie sonst auch. Ich hoffe, dass ich auch dieses Wochenende wieder viel dazu lernen kann und persönlich wieder einen Schritt weiter komme. Ich werde versuchen erneut etwas weiter vorn mitfahren zu können. Abgesehen von meinem Unfall hier beim Test in der Vorsaison läuft das Bike auf der Strecke sehr gut und wir waren zwischendrin auch noch einmal hier testen. Die Strecke hat ein paar Tücken und es gibt auch eine Kurve, in der man nur schwer den richtigen Bremspunkt findet, aber grundsätzlich liegt sie mir ganz gut. Die Wettervorhersage für das Wochenende sieht nach nassen Bedingungen aus, aber das ist mir eigentlich egal. Ich fahre im Nassen, wie auch im Trockenen gern. Ich werde versuchen, dass ich mich weiter verbessern kann und meine Leistung steigern kann. Natürlich wäre es mega genial, wenn ich mal einen Punkt mitnehmen könnte, das wäre mein Ziel. Einige der Topfahrer sind an diesem Wochenende beim 12-Stunden-Rennen der EWC in Estoril und es werden Ersatzfahrer an den Start gehen, die vielleicht nicht so stark sind. Aber wir werden sehen.“

Vladimir Leonov #65:

„Ich hoffe sehr, dass das Wetter stabil bleibt. Ob es dabei nass oder trocken ist, ist mir egal, es wäre nur schön, wenn die Bedingungen nicht ständig wechseln. Aber das kann man nicht beeinflussen. Der Hockenheimring ist eine spezielle Strecke und hat so seine Tücken. Im ersten Test in der Vorsaison habe ich mich hier aber recht wohl gefühlt und es lief gar nicht so schlecht. Ich hatte ein gutes Gefühl mit dem Bike, hoffe aber trotzdem, dass es noch ein bisschen besser ist, wenn wir dieses Wochenende zurück kehren. Ich hoffe, dass wir die Saison mit einem weiteren Podiumsplatz abschließen können, das wäre sehr schön und ist durchaus möglich.“

Werner Daemen, Team Manager:

„Jetzt sind wir schon am letzten Rennen der Saison angekommen und natürlich sind die Erwartungen für den Hockenheimring hoch. Die Strecke sollte gut passen, wir sind hier schon Tests gefahren und die Leistungen unserer Fahrer waren da sehr gut. Ich hoffe, dass Ilya noch näher an Jonas ran fahren kann. Vielleicht kann er ihn sogar einmal schlagen. Ilya hat auf dem Lausitzring eine sehr starke Performance abgeliefert, daher denke ich, dass er es auf dem Hockenheimring mit Jonas aufnehmen kann. Auch Vladimir war beim zweiten Rennen auf dem Lausitzring sehr gut mit dabei und wird sicher auf einen Podiumsplatz zielen. Für Tim könnte das auch ein gutes Wochenende werden. Er hat schon Tests auf dem Hockenheimring absolviert und steigert sich stetig. Ich hoffe, dass er auch dieses Wochenende in Hockenheim wieder ein persönliches Highlight setzen kann und alle Fahrer diese Saison gut abschließen werden und damit gut auf die kommende Saison vorbereitet sind.“