alpha Racing-Van Zon-BMW absolviert erfolgreiche sieben Testtage in Spanien. Illia Mykhalchyk (UKR), Julian Puffe (GER) und Christof Höfer (GER) bestätigen die Erwartungen von Teamchef Werner Daemen.

Die IDM Saison 2018 steht vor der Tür und mit den beiden Einsätzen im spanischen Alcarras und Almeria wurden die Weichen für das IDM Trio gestellt.

Reifenhersteller Pirelli, der in dieser IDM Saison alleiniger Ausrüster der Serie ist, hat auf die Rennstrecke in Alcarras (ESP) geladen um die neuen Reifenmischungen zu testen. Das Team um Werner Daemen nutze die vier Testtage um eine gute Abstimmung für jeden der drei neuen Einsatzfahrer auf der BMW S 1000 RR zu erarbeiten. Neuzugang Illia Mykhalchyk führte die Zeitenliste am Ende des offiziellen Pirelli-Tests gegen die starke internationale Konkurrenz an.

Zusammen mit der Motorsportschool Zolder, dem engen Partner des alpha Racing-Van Zon-BMW Teams, ging es für vier Tage auf den Circuito Andalucia in Almeria (ESP). Die Veranstaltung auf der erst kürzlich eröffnete Rennstrecke neben dem Circuito de Almeria diente, neben der IDM Mannschaft, auch der Superstock Abteilung des Teams als Standortbestimmung. Neben dem Feintuning des Setups, standen die Rennfahrer auch für die Kundschaft der Motorsportschool Zolder mit Rat und Tat zur Seite.

Die IDM Saison beginnt am 23. April mit dem offiziellen Auftakttraining in Oschersleben, bevor es dann vom 27. – 29. April mit der ersten IDM Veranstaltung losgeht.

 

Werner Daemen (BEL; Teamchef alpha Racing-Van Zon-BMW)

„Ich bin mit der Leistung unserer Jungs sehr zufrieden. Illia hat in Alcarras die schnellste Rundenzeit gefahren und war auf dem Circuit Andalusia auch gut dabei. Julian ist eher der zurückhaltende Typ, hat mir aber gezeigt, dass er das Talent hat um vorne mitzufahren. Chris hat sich im Laufe der Tests auch gesteigert und ich bin sicher, dass wir in Oschersleben für alle drei Fahrer mit einem guten Paket antreten werden. Wir haben ein neues und junges Team, das sich während der Tests gut vorbereitet hat. Unser Ziel ist die IDM Top 3 – es wird eine schwere Saison, aber wir müssen uns nicht verstecken.“

 

Illia Mykhalchyk (UKR; IDM alpha Racing-Van Zon-BMW)

„Mit den beiden Tests bin ich sehr froh. Obwohl die Andalusia Rennstrecke meinem Fahrstil nicht entgegen kommt, hatten wir auch dort den nötigen Speed. Das Team hat sehr gut gearbeitet und die S 1000 RR ist das beste Bike, das ich je gefahren bin. Ich habe mich ab der ersten Runde sehr wohl gefühlt. Über die letzten Tage konnte ich das Potential des Teams und des Bikes erahnen – ich freue mich sehr auf das erste Rennen.“

 

Julian Puffe (GER; IDM alpha Racing-Van Zon-BMW)

„Die IDM ist ein neues Kapitel für mich. Ich habe während der Testtage versucht so viele Runden wie möglich abzuspulen und konnte mich Tag für Tag steigern. Mit meinen Rundenzeiten war ich auch sehr zufrieden. Der IDM Auftakt in Oschersleben kann also kommen.“

 

Christof Höfer (GER; IDM alpha Racing-Van Zon-BMW)

„Nach den sieben Testtagen war von allen Gefühlen etwas dabei. Ich habe viel gelernt und hoffe damit beim IDM Auftakt noch besser vorbereitet zu sein. In dem hart umkämpften IDM Feld peile ich die Top 15 an, was keine leichte Aufgabe sein wird.“

 

Terminkalender IDM Superbike 1000

23.-25. April: Auftakttraining Oschersleben

27.-29. April: Oschersleben

07.-10. Juni: Speedweek Oschersleben (Superbike 1000)

06.-08. Juli: Zolder/Belgien

27.-29. Juli: Schleiz

24.-26. August: Lausitzring

07.-09. September: Assen/Niederlande

28.-30. September: Hockenheimring

 

Illia Mykhalchyk

 

Julian Puffe

 

Christof Höfer