Finale. Das war am vergangenen Wochenende das Motto der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft. Auf dem Hockenheimring waren die Piloten Ilya Mikhalchik aus der Ukraine und Julian Puffe aus dem thüringischen Schleiz für das Team alpha Racing-Van Zon-BMW in der IDM Superbike am Start. Für Teamchef Werner Daemen stand damit das anstrengendste Wochenende des Jahres an. Denn neben dem IDM-Titelfavoriten Mikhalchik, war auch Vorjahresmeister Markus Reiterberger mit Titelambitionen in der FIM-Superstock-1000 beim Finale im französischen Magny-Cours unterwegs.

Ilya Mikhalchik kam mit 31 Punkten Vorsprung nach Hockenheim gereist. «Selbst mit einem solchen Vorsprung darf man sich nichts erlauben», erklärte der Teamchef im Vorfeld. «Der Titel wird erst vergeben, wenn die letzte Zielflagge fällt.» Doch der Ukrainer ließ sich wie immer durch gar nichts aus der Ruhe bringen. «Titel, Punkte», meinte er auf dem Weg zum Qualifying, «da denke ich jetzt nicht dran. Ich bin hier, um einen guten Job zu machen. Wie immer eben. In Hockenheim war ich lange nicht mehr. Ich habe die Strecke aber gleich wiedererkannt. Sie sieht von außen betrachtet leicht aus, aber ein paar Runden braucht man, um an gewissen Punkten wirklich schnell zu sein. Das macht hier den Reiz aus.»

Das mit dem Lernen ging beim BMW-Piloten wie immer schnell. In allen drei freien und den beiden gezeiteten Trainings lag er stets auf dem ersten Platz und durfte auch die letzten beiden Rennen der Saison mit einem Vorsprung von 0,277 Sekunden von der Pole-Position aus in Angriff nehmen. Im ersten Rennen fuhr er mit kühlem Kalkül und einem Minimum an Risiko den zweiten Platz ein und durfte sich gleich in seinem Premierenjahr über den vorzeitigen Meistertitel in der IDM Superbike freuen. Freude herrschte auch beim Team alpha Racing-Van Zon-BMW. Man hatte nach Markus Reiterberger erneut den Titel in der höchsten deutschen Klasse eingefahren. Reiterberger hatte fast zeitgleich in Magny Cours den Titel in der FIM-Superstock-1000 geholt. Besser kann es nicht laufen.

«Kann ich auch so ein T-Shirt haben?», lautete die erste Frage des neuen IDM-Champions nach der Zieldurchfahrt. Seine Mannschaft hatte sich die Meister-Montur übergezogen und feierten ihren IDM-Helden ausgelassen. «Ich muss meinem Team danken», war das erste was Mikhalchik bei der Siegerehrung erklärte, «so was tolles habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht kennengelernt. Danke auch an Bastien Mackels, wir hatten über die ganze Saison einen tollen Kampf, und mein Dank geht auch an alle Fans, die immer zu den Rennen kommen.»

Das zweite und letzte Rennen der Saison wurde zu einer weiteren Beute des Ukrainers. In der neunten Runde hatte er sich den ersten Platz geschnappt und diesen bis ins Ziel nicht mehr hergegeben. Auch danach kam der sonst so zurückhaltende Ukrainer aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. «Ohne mein Team wäre das alles nicht möglich gewesen», war im bewusst. «Und Danke an meine Fans, besonders die aus der Ukraine. Ich hoffe, wir sehen uns nächstes Jahr alle wieder.»

28.09.2018-30.09.2018 IDM Finale Hockenheim 2018 / IDM – Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft

Julian Puffe hatte seinen dritten Gesamtrang in der Meisterschaft bereits vor den letzten beiden Läufen sicher. Doch genug war das dem Schleizer noch lange nicht. Denn sein Ziel für die Saison 2018 war noch nicht geschafft. «Ich will ein Rennen in der IDM Superbike ein Rennen gewinnen.» In Hockenheim konnte der Schleizer befreit drauflosfahren. «Da kann man schon mal wenig das Risiko hochfahren und schauen, was dabei rauskommt. Den dritten Gesamtrang habe ich ja. Natürlich hat im Sinne des Teams der Titel von Ilya absoluten Vorrang und da spiel ich auch mit. Ansonsten schau ich mal was geht.»

In der Startaufstellung tauchte Puffe auf dem dritten Rang auf. Beim Abschlusstraining hatte er das mit dem erhöhten Risiko wohl zu wörtlich genommen und war in den letzten Minuten bei der Jagd nach einer schnellen Runde ordentlich abgeflogen. Er selbst kam glimpflich davon, seine Mechaniker hatten allerdings gut zu tun, um die BMW S1000RR wieder flott zu kriegen. Ein paar nächtliche Überstunden inklusive.

Die Laune des Schleizer war nach dem ersten Lauf aber erst einmal mächtig in den Keller gerutscht. Nur als Sechster war er im Ziel angekommen. «Erst war mein Start nichts», ärgerte er sich. «Dann bin ich an Florian Alt vorbei auf den Dritten und wollte von ihm weg, denn ich konnte schneller als er. Zum Schluss habe ich mich dann verbremst und alle kamen wieder vorbei.» Komplett andersherum sah es bei Puffe nach dem zweiten Rennen aus und der BMW-Pilot konnte wieder über das ganze Gesicht grinsen. In einem heißen Duell bis über die Ziellinie hatte er Florian Alt niedergerungen und sich und sein Team mit dem dritten Platz belohnt. «In der Spitzkehre habe ich ihn ausgebremst», verriet er. «Schon in den drei Runden davor gab es das eine oder andere Überholmanöver, am Ende war ich einfach einen Tick später dran als er und habe den Platz dann einfach nicht mehr hergegeben. Ich habe echt ein tolles Team. Über Nacht haben sie mir ein neues Motorrad aufgebaut.»

28.09.2018-30.09.2018 IDM Finale Hockenheim 2018 / IDM – Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft

Christof Höfer durfte bei den Rennen in Hockenheim erneut nur zuschauen. Nach einer Schulterverletzung musste der IDM-Neueinsteiger die Saison 2018 vorzeitig beenden.

Jetzt steht in den kommenden Tagen noch ein Besuch auf der Kölner Motorradmesse Intermot an, wo wichtige Weichen für die Zukunft gestellt werden. Anschließend geht es für das Team alpha Racing-Van Zon-BMW in die verdiente Winterpause.

Seit dem ersten Titel im Jahr 2012 feiert die alpha Racing-Van Zon-BMW Mannschaft um Werner Daemen nun sieben internationale Meisterschaftserfolge.

28.09.2018-30.09.2018 IDM Finale Hockenheim 2018 / IDM – Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft

Ergebnis Training/Startaufstellung

1 1.26,632 Ilya Mikhalchik (UKR/BMW)
2 1.26,909 Bastien Mackels (B/BMW)
3 1.26,993 Julian Puffe (D/BMW)

Ergebnis Rennen 1

1 Bastien Mackels (B/BMW)
2 Ilya Mikhalchik (UKR/BMW)
3 Florian Alt (D/Yamaha)
6 Julian Puffe (D/BMW)

Ergebnis Rennen 2

1 Ilya Mikhalchik (UKR/BMW)
2 Bastien Mackels (B/BMW)
3 Julian Puffe (D/BMW)

Punktestand nach 14 von 14 Rennen

1   314 Punkte Ilya Mikhalchik (UKR/BMW)
2   283 Punkte Bastien Mackels (B/BMW)
3   203 Punkte JulianPuffe (D/BMW)

28.09.2018-30.09.2018 IDM Finale Hockenheim 2018 / IDM – Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft

28.09.2018-30.09.2018 IDM Finale Hockenheim 2018 / IDM – Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft

 

Alle Bilder vom Rennwochenende finden Sie in unserer Galerie.