Vor zwei Tagen wurde der lang ersehnte Kalender für die IDM – Internationale Deutsche Meisterschaft – 2020 bekannt gegeben. Und man glaubt es kaum, aber es sind nur noch sechs Wochen, bis das EGS-alpha-Van Zon-BMW Team und das gesamte IDM Fahrerlager wieder in Aktion treten dürfen. 

 

Vier Events werden vorerst unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Vom 14. bis 16. August startet die Saison 2020 auf dem TT Circuit in Assen, Holland. „Die IDM ist in diesem Jahr die einzige Motorradrennserie, die auf dieser traditionsreichen Strecke zu Gast ist“, sagt dazu der Serienkoordinator Normann Broy. 

Die Corona-Pandemie hat dem Event-Team der Motor Presse Stuttgart, welche die Serie managt, einen ordentlichen Strich durch die Rechnung gemacht und von den ursprünglich geplanten neun Events sind am Ende nur noch vier übrig geblieben, aber immerhin! Mit dem passenden Hygienekonzept durfte die Serie weiter planen. 

 

Glücklicherweise bleibt die Rückkehr der Serie auf den legendären Sachsenring Bestandteil des Kalenders und so wird die IDM am 7. und 8. September wieder auf dem Traditionskurs in Hohenstein-Ernstthal zu Gast sein. Von da aus geht es dann direkt am 11. und 12. September an den ca. anderthalb Stunden entfernten Lausitzring für den dritten und vorletzten Event. Nach einer zweiwöchigen Pause trifft sich das IDM Paddock zum Saisonfinale vom 25. bis 27. September auf dem Hockenheimring wieder. 

 

Nach mehr als dreieinhalb Monaten unfreiwilliger Zwangspause muss die IDM aber leider nach heutigem Stand vor leeren Rängen stattfinden. Dank der Unterstützung der Sponsoren sind aber Live-Streams im Internet und eine Print-Sonderbeilage in den Zeitschriften PS und MOTORRAD für die vielen Fans geplant.

 

Nach vielen Veranstaltungsabsagen und dem Jonglieren mit unzähligen neuen Kalenderentwürfen ist Broy und seiner Mannschaft ein kleines Meisterstück gelungen. „Zwischendrin hatte ich fast die Hoffnung aufgegeben. Aber wir haben nicht lockergelassen und können heute auch dank der Unterstützung der Rennstreckenbetreiber einen kleinen, aber feinen IDM-Kalender präsentieren“.

 

Auch Werner Daemen, der Manager des Teams, welches Ende letztes Jahres mit EGS-Moto-Racing fusionierte, ist glücklich, dass die IDM nun doch in diesem Jahr noch einmal auf Rennstrecken darf. „Wir freuen uns wirklich sehr, dass es nun endlich mit vereinten Kräften los geht, wenn auch unter Ausschluss der Öffentlichkeit“, sagt Daemen. „Die Motorräder, Trucks und alles sind vorbereitet. Unsere Sponsoren warten darauf, dass Ilya, Vladimir und Tim die BMW S 1000 RR an ihre Grenzen treiben und das dürfen sie nun endlich auch“, fügt der Belgier noch hinzu. 

 

Hier sind noch einmal alle Termine im Überblick:

14. – 16. August  TT Circuit Assen / Niederlande
7. + 9. September Sachsenring
11. – 13. September Lausitzring
25. – 27. September Hockenheimring

 

Informationen, Ergebnisse und den Live-Stream zur Serie gibt es unter: idm.de