Ilya Mikhalchik & Werner Daemen setzen Vertrag für die IDM 2020 fort

Letztes Wochenende durfte der Deutsche Meister der Internationalen Deutschen Meisterschaft 2019, Ilya Mikhalchik, im Rahmen eines Reifentest-Einsatzes für den Reifenpartner Dunlop des BMW Motorrad World Endurance Teams, an der Spanischen Meisterschaft in Jerez de la Frontera teilnehmen. Die beiden Open 1000 class Wertungen gewann der 23-jährige Ukrainer. In der Gesamtwertung wurde er im Rennen eins Vierter und im Rennen zwei Siebter.

Im Rahmen dieser Veranstaltung, bei der auch Team Manager Werner Daemen vor Ort auf der Andalusischen Rennstrecke war, wurde die Gelegenheit genutzt und für die IDM-Saison 2020 Nägel mit Köpfen gemacht. Ilya Mikhalchik und Werner Daemen einigten sich auf die Zusammenarbeit für eine weitere Saison im BMW-Team des Belgiers in der Deutschen Meisterschaft. 

Werner Daemen, Team Manager: „Ich bin sehr froh, dass wir Ilya bei uns behalten. 2019 hat er zum zweiten Mal gezeigt, dass er auf einem Top-Niveau Rennen fährt und uns den Titel in der IDM nach 2018 erneut beschert. Ich bin stolz, dass er sich wieder für uns entschieden hat. Er hat dieses Jahr mit der neuen BMW S 1000 RR bewiesen, was er kann. In Hockenheim, zum Saisonfinale hatte er Konkurrenten, die ihn zusätzlich für 2020 motiviert haben. Ich bin also sehr gespannt, was Ilya 2020 macht und freue mich, dass er sowohl in der IDM, als auch in der EWC für ein weiteres Jahr in unserem Team fährt.“

Ilya Mikhalchik: „Ich freue mich sehr, dass ich weiterhin mit meinem Team zusammen arbeiten kann. Ich kann mich hier auf alle blind verlassen und für mich ist das sehr wichtig in einem Top-Team zu sein. Das ist bereits meine dritte Saison im Team und ich hoffe, dass noch weitere folgen. Jedes Jahr wird die Meisterschaft interessanter. Es kommen mehr Rennstrecken dazu, das Motorrad ist immer neu. Ich lerne kontinuierlich dazu und das ist mir sehr wichtig. Während der Winterpause werde ich mich jetzt so gut es geht auf die neue Saison vorbereiten und natürlich werde ich versuchen den Titel wieder zu verteidigen und das Team wieder ganz nach vorn zu bringen.“